Resilienz

20220302_180749_0000_edited.jpg

Der Begriff Resilienz wird im Zusammenhang mit psychischer Widerstandsfähigkeit oder Belastbarkeit von Menschen verwendet.

 

In der Resilienzforschung haben sich verschiedene Eigenschaften herauskristallisiert, die es Menschen erlauben schwierige Umstände besser zu meistern und diese für ihre Entwicklung zu nutzen (dazu gehören bspw. Stressbewältigung, soziale Kompetenzen, Lösungsorientierung, Bewegung usw.)

 

In einem 2-tägigen Basis-Seminar werden wir gemeinsam diese resilienten Eigenschaften näher beleuchten und durch vertiefende Reflexion, verschiedene Übungen und das Erarbeiten von Strategien, sowie einen intensiven Austausch kennenlernen und stärken. Es geht im Kern darum, eigene Stressprozesse besser zu verstehen, chronischer Stressentstehung vorzubeugen und einen resilienteren Umgang mit schwierigen Situationen und Belastungen im Alltag zu entwickeln.

Die Betrachtung persönlicher Gesundheitsindikatoren sowie die Selbstreflexion individueller Einstellungen, Bewertungen und Motive bilden das Fundament für individuell passende Strategien für viele verschiedene Alltagsanforderungen, die erarbeitet werden sollen.

Ziel des Trainings ist es, konkrete Ideen zu haben, wie jede*r persönlich seine Resilienz im Alltag fördern und trainieren kann