Pausengestaltung

Pausen können vielfältige, wichtige Funktionen wahrnehmen und dürfen nicht als unnötige Arbeitsunterbrechungen angesehen werden.

Regelmäßige, kurze Pausen helfen dabei, Konzentration und Leistungsfähigkeit über einen langen Zeitraum hochzuhalten und Stress abzubauen und gelten als wichtige Stellschraube in der Burnout- Prophylaxe.

Auch die Hirnforschung weiß, dass regelmäßige Pausen die Effektivität, Produktivität und Kreativität steigern.

 

Doch was hindert so viele Arbeitende daran, Pausen effektiv zu nutzen?

20220310_122328-01_edited.jpg

Pausen sind wichtiger denn je, aber seltener geworden – die Pausenkultur in Unternehmen nimmt ab.

„Niemand ist so gestresst wie die Deutschen….wir leben in einer Beschleunigungsgesellschaft, in der das Gefühl des Gehetztseins zum Dauerzustand geworden ist!“ schreibt Ulrich Schnabel in seinem Buch über das Nichtstun.

Was können wir tun?

In diesem 1- 1,5tägigen Workshop wollen wir uns gemeinsam darüber austauschen, warum Pausen so wichtig sind, was uns daran hindert sie zu machen und wie wir es (wieder) schaffen können Pausen in unseren Arbeitsalltag zu integrieren. Dazu sollen neben ein paar einfachen praxistauglichen Übungen auf mentaler, körperlicher und emotionaler Ebene, auch Tipps bzgl. eines besseren individuellen Energiemanagements aufgezeigt werden.